August 15, 2014

Glück und eine Gassirunde


Was ist Glück?
 
Wir haben alle eine vollgepackten Alltag und viele Verpflichtungen. Ich weiß ja nicht wie's Euch geht? Aber ich setze mich zu oft unter Druck, weil ich meine ich MUSS. Ich muss dieses oder jenes unbedingt heute noch erledigen, ich muss allen gerecht werden, ich muss mir gerecht werden.
Und manchmal schafft man das einfach nicht und dann kommt die Unzufriedenheit.
 
Dann muss ich mich wieder selber bremsen, schnappe mir den faulen Mops und wir machen eine Gassirunde hinters Haus.




Und dann wird einem schnell klar, dass es nicht so wichtig ist ob staubgesaugt ist oder gebügelt. Oder noch Arbeit am Schreibtisch liegt. Dass kann alles warten....
 







 
Und bei dem Anblick vergisst man sowieso alles!
 

 
Macht Ihr Euch auch manchmal Gedanken, was Glück für Euch ist?
Es sind doch die Kleinigkeiten, die uns schon glücklich machen, oder?
Bei mir ist es oft der Duft von frischem Kaffee am Morgen, der Ausblick vom Berg nach einer langen Wanderung, das Schnurren der Katze,...
 
 
 
 
 

Durch den Wald sind wir wieder zurück nach Hause gegangen
 




Picasso war ganz froh, dass ich immer wieder stehen blieb um für Euch Fotos zu machen. So konnte er kurz verschnaufen und sich auf's Sofa freuen!
















Mit diesem Glücksbringer wünsch ich Euch einen schönen Feiertag!
 
Alles Liebe,
Steffi





Bookmark and Share

Kommentare:

  1. Steffi :-) Du schreibst mir aus der Seele....
    Wie gut ich das alles kenne.
    Zu gut ♥♥♥
    Aber die Natur wirkt dann Wunder und es gibt wirklich so viele Kleinigkeiten die auch mich unsagbar glücklich und dankbar machen.

    Danke für den schönen Post....

    Deine
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,
    wie recht du hast. Warum wollen wir immer alles PERFEKT haben und setzen uns immer erneut so unter Druck.
    Die Zeit, unser Leben, die Jahreszeiten gehen weiter, ob wir sie wahrnehmen oder nicht.
    Lass Bügelwäsche ... Bügelwäsche sein und wenn die Fenster mal ein bissel Schmutz haben .... na und.
    Es gibt so viel schönes und entspannteres im Leben.
    Hab erst gestern noch gesagt, das wenn ich keine Hunde hätte, wahrscheinlich nicht so oft an der frischen Luft wäre. Da würde sicher der innere Schweinehund mächtig überredet werden müssen ( lach ).
    Frisches grün und frische Luft mit einem lieben Menschen und seinem treuen Begleiter ist das einzig wahre um Energie zu schöpfen.
    Bin gespannt auf dein Pilzgericht ( wenn du es uns dann zeigen magst )
    Liebste Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steffi, toller Post und tolle Bilder.
    Es ist sooo wichtig glücklich zu sein.
    Glück findet man meistens nicht bei der Hetze durch die Alltagspflichten und Termine, sondern eher wenn man ganz bei sich ist. Es sind eben die Kleinigkeiten im Alltag - auf die man aber achten muss!
    Dein Bild vom 4-blättrigen Kleeblatt hat mich gerade ganz glücklich gemacht und mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.
    Danke dir dafür recht herzlich!!!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Oh sind das schöne Bilder! Besonders das obere ist ja ein Traum!
    Hast Du die mit einer Handy-App bearbeitet oder PhotoScape?
    Ja, das mit dem vollgepackten Alltag kenne ich nur zu gut. Im Augenblick ist es durch meine kranke Mutter, die im KH ist, besonders schlimm.
    Aber ansonsten habe ich längst gelernt, klare Prioritäten zu setzen. Vieles muss nicht sein. Nur wenn man es sich in den Kopf gesetzt hat, aber da kann man es auch wieder rauskriegen, wenn andere Dinge obere Priorität haben. Man würde sich zerreiben. So kann ich heute viel mehr liegen sehen, weil ich einfach weiß, es geht nicht anders und es kommt auch wieder die Zeit, wo ich es wieder schaffe, diese Dinge dann in Angriff zu nehmen. Nichts ist perfekt - auf der Welt ... alles ist und bleibt immer irgendwie Stückwerk.

    So eine Hunderunde kann Ablenkung sein. Ich laufe allein durch Wald und Flur mangels Haustier, aber das hilft genauso gut. Die Liebe zur Natur,,,,, die Wolken, die ich gern beobachte, da kann ich drin abtauchen in einer schönen Gegend oder einfach ein paar Feldblumen pflücken oder sich daran erfreuen und sie später daheim schön arrangieren ... den Duft geniessen, so wie ich gestern, als ich ein paar feinduftende Röslein draußen fand ...

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Steffi,
    hast du wunderbar geschrieben. Es gibt doch nichts schöneres als eine Runde über Feldweg und Wiesen zu drehen und den Gedanken freien Lauf zu lassen. Und wenn man dann noch so nette, kleine Begleitung hat....
    Ich habe mir vor einiger Zeit auch gesagt, egal, dann bleibt es eben lieben.... Man kann nicht alles auf einmal machen.
    Ich genieße auch die kleinen oder großen Glücksmomente, z.B. wenn mein Kater schon morgens im Bad unbedingt auf den Arm will und eine große Portion Streicheleinheit mit einer noch größeren Portion Schnurren belohnt.
    Oder gleich, wenn der Liebeste endlich aus dem Bett krabbelt, Brötchen holt und wir endlich ausgiebig frühstücken können ;-)
    Ich wünsche dir einen feinen Sonntag
    Herzliche Grüße
    Birthe

    AntwortenLöschen
  6. glück ist die zeit mit meinen lieben verbringen zu dürfen. egal wo, egal wie lange - wenn`s herz vor freude hüpfen möchte und man meint den moment gerade eintüten zu wollen. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen